Entspannung durch Imagination – mit der eigenen Vorstellungskraft zum Wohlfühlort

WohlfühlortViel Freude und Erholung auf euren individuellen Inseln der Balance – der Ruhe und Gelassenheit.
Und so geht’s

Die Entspannungsübung vom Wohlfühlort ist leicht zu erlernen. Mit dieser Übung bist du sehr flexibel, da sie sitzend oder liegend durchgeführt werden kann, zu Hause, in der Mittagspause im Büro oder in der S-Bahn.

Nimm eine bequeme Liege- oder Sitzposition ein. Schließe deine Augen und atme drei- bis fünfmal ruhig und tief ein und aus. Nimm wahr, wie du dabei immer ruhiger wirst.

Lasse nun vor deinem inneren Auge ein Bild entstehen, das Bild eines Ortes an dem du dich wohlfühlst, an dem du Ruhe und Entspannung findest. Dies kann ein Ort aus deiner Erinnerung sein oder ein Ort, den es nur in deiner Fantasie gibt. Vielleicht tauchen erst mehrere Bilder vor deinem inneren Auge auf. Lass diese vorbeilaufen wie einen Film… und versuche dann ein Bild festzuhalten.

Richte deine Aufmerksamkeit auf dieses eine Bild, auf den Ort, der für dich Ruhe und Entspannung ausstrahlt. Tauche gedanklich in das Bild hinein und versuche das Entspannungsbild mit allen Sinnen zu erfassen und nimm wahr, was es an diesem Ort wahrzunehmen gibt:

    • Schau dich um, blicke nach links und rechts, auf den Boden, nach oben und nimm war, was du mit den Augen siehst.
    • Vielleicht nimmst du Geräusche wahr. Wenn du aufmerksam lauscht, kannst du vielleicht etwas hören
    • zieh die Luft durch die Nase ein und vielleicht kannst du auch etwas riechen
    • Vielleicht kannst du etwas spüren, auf deiner Haut, deinem Gesicht

Du entspannst dich noch ein bisschen mehr, um die Ruhe und Gelassenheit an diesem, deinen Wohlfühlort zu spüren.

Werde dir bewusst, dass du die Ruhe und Entspannung von diesem Ort mit in deinen Alltag nehmen wirst. Stelle dich dann langsam darauf ein diesen Ort wieder zu verlassen und in den Alltag zurückzukehren. Verabschiede dich von deinem Wohlfühlort und komme mit einigen kräftigen Atemzügen wieder ganz im Hier und Jetzt an. Beginne auch deinen Körper wieder zu aktivieren und öffne deine Augen.

Wenn du die Übung öfter wiederholst, wird es dir in Zukunft sehr leicht fallen, dein Ruhebild zu finden und dich zu deinem Wohlfühlort zu begeben. Dort kannst du dann in kürzester Zeit wieder Energie, Ruhe und Gelassenheit für den Alltag finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.